Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Venedig - Nachtleben

Über Venedig Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Nachtleben

Einleitung

Die Karnevalsstadt, in der einst rund 12.000 Kurtisanen vergnügungssüchtige Aristokraten wie Lord Byron verwöhnten, ist längst nicht mehr die ausschweifende „Stadt der Feste“, als die sie einmal in aller Welt bekannt war. Besucher von Venedig müssen sich heute schon sehr bemühen, um hier Unterhaltung zu finden, die über den Genuß eines Tellers Tintenfischrisotto hinausgeht. Am frühen Abend ist am meisten los, wenn die Venezianer ihre tägliche passeggiata (Spaziergang) am Riva degli Schiavoni entlang oder zum campo ihres Viertels machen. Manchmal machen sie dabei Halt für einen Aperitif, vorzugsweise ein Glas eisgekühlten prosecco, dem örtlichen Weißwein, der auf der Zunge prickelt. Die angesagtesten Lokale für ein schnelles Getränk konzentrieren sich rund um den Markusplatz, wo man in kürzester Zeit eine Menge Geld los wird. Etwas alternativere Gegenden sind die Seitenstraßen von Cannaregio und San Polo, wo man seine Karaffe örtlichen Weins in Gesellschaft von Fischern und Studenten trinken kann. Der Durchschnittspreis für ein Bier in Venedig ist 3 €. Das Mindestalter für Alkoholkonsum beträgt 18 Jahre, die meisten Kneipen schließen um Mitternacht oder 01.00 Uhr, manche Lokale sind jedoch länger geöffnet, insbesondere Hotelbars.

In Venedig gibt es wegen des Problems der Lärmbelästigung kaum Nachtclubs, und die wenigen existierenden haben ein ausgeklügeltes Einlaßsystem, das Frauen in kurzen Röcken eindeutig bevorzugt. Mehr Clubs sind im Sommer am Lido geöffnet, wo man mit etwas Glück auf diverse Hollywoodstars trifft. Den Rest des Jahres über ist das einzige, was nachts in dieser Stadt glitzert, der Schein der Laternen an den Booten in der Lagune.

Informationen und Veranstaltungsverzeichnisse findet man in dem Magazin A Guest in Venice, das im Sommer alle zwei Wochen, im Winter monatlich erscheint. Es ist in den meisten besseren Hotels erhältlich.

Bars

Harry’s Bar , Calle Vallaresso, am westlichen Ende vom Markusplatz ist die Heimat des legendären Bellini – eines Cocktails bestehend aus Prosecco, frischem Pfirsichsaft und einem Schuß Grenadine-Syrup. Die Bar ist im Besitz der Cipriani-Familie und hat schon so manche Hollywood-Größe bewirtet. Ebenfalls einen Besuch wert sind die Bar Al Volto , Calle Cavalli 4052, San Marco – eine Kneipe, die über 1300 Weine und eine schwindelerregende Auswahl an Appetitanregern im Angebot hat – und das Café Blue , Salizada San Pantalon, Dorsoduro, mit jeder Menge Gesellschaftsspielen und einer beliebten Happy Hour (von 20.00-21.00 Uhr). Zwei Bars, die besonders von den Einheimischen frequentiert werden, sind Do Mori , Calle Do Mori, San Polo, und das nahegelegene Do Spade , Sottoportego dello Spade, San Polo, wo man schnell neue Freunde macht. Der Corner Pub , Calle della Chiesa, in der Nähe des Guggenheim Museums, ist ein einladender Zwischenstopp am späten Abend (bis 02.00 Uhr geöffnet), während sich heimwehkranke Kelten im Fiddler’s Elbow , Corte dei Pali, Cannaregio, sicher wohlfühlen. Campo Santa Margherita hat sich in den vergangenen Jahren zur Ausgehgegend für Venedigs junge Leute entwickelt mit seiner Fülle angesagter Cafés und Bars und einem etwas alternativen Ambiente.

Kasinos

Venedig hat ein Kasino an zwei verschiedenen Orten. Im Sommer heißt das Casino Municipale di Venezia Strandläufer und Filmstars im Palazzo del Casino am Lido willkommen. Im Winter schließt das Gebäude am Lido und das Kasino zieht in die eleganteren Räumlichkeiten im Palazzo Vendramin Calergi am Canal Grande um – der letzten Heimstätte Richard Wagners, der hier im Jahr 1883 verstarb. Spieler sollten sich elegant kleiden. Das Mindestalter von 21 Jahren muß mit einem Paß/Personalausweis nachgewiesen werden.

Clubs

Da es nur wenige Nachtclubs in Venedig gibt, strömen die meisten jungen Leute nach Mestre, wo es mehr Platz und weniger Auflagen wegen Lärmbelästigung gibt, oder sogar noch etwas weiter in die Universitätsstadt Padua. Aber falls man in Venedig selbst die Nacht durchtanzen möchte, ist die beste Wahl der Disco Club Piccolo Mondo , Calle Contarini-Corfu, Dorsoduro, wo House-Musik für ein gemischtes Publikum gespielt wird (Eintritt rund 7,50 €). Eine Alternative dazu ist das Casanova Music Café , Lista di Spagna, Cannaregio, wo heiße Latino-Rhythmen dominieren. Im Eintrittspreis von 10,50 € ist ein Freigetränk mit inbegriffen.

Live-Musik

Es gibt in der Stadt nur wenige Veranstaltungsorte für Live-Musik. Zwei der bekanntesten sind Bacaro Jazz , Salizada del Fontego dei Tedeschi, San Marco, für heißen Jazz und ein cooles Publikum, und Paradiso Perduto , Fondamenta Misericordia, Cannaregio, ein Lokal, das bis spät nachts geöffnet und bei Studenten beliebt ist.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda