Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Venedig - Anreise mit dem Pkw/Bus

Über Venedig Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Anreise mit dem Pkw/Bus

Pannenhilfe

Automobile Club d’Italia (ACI) (Tel: (011) 39 64 99 81). An Notrufsäulen kann man die 116 wählen, um Hilfe anzufordern.

Anfahrt

Die Hauptzufahrtsstraße ist die A4, die quer durch Norditalien von Turin, über Mailand, Verona und Padua nach Venedig verläuft. Diese kreuzt die A13 von Bologna, die wiederum Anschluss zur A1 hat, der zentralen Nord-Süd-Strecke, die an Florenz, Rom und Neapel vorbeiführt. Reisende, die eher die reizvolle Landschaft genießen wollen, sollten die SS11 nehmen, die von Padua am Brenta-Kanal entlang nach Venedig führt. Hinter Mestre nimmt man die Ausfahrt Venezia und folgt den Schildern zum Stadtzentrum ( centro ). Nach Überqueren der Brücke (Ponte della Liberta) muss man sein Fahrzeug in einem der riesigen Parkhäuser an der Piazzale Roma oder auf der Insel Tronchetto abstellen. Parken ist teuer in Venedig. Eine günstigere Alternative ist, seinen Wagen im San Giulano-Parkplatz in Mestre abzustellen (nur während der Hochsaison geöffnet) und den Zug nach Venedig zu nehmen.

Aktueller Hinweis

Italien hat ein ausgezeichnetes Netz von Autobahnen ( autostrada ), die Hauptverbindung von Norden nach Süden ist die Autostrada del Sole (A1), die Mailand mit Reggio Calabria an der Spitze des italienischen Stiefels verbindet. Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen beträgt 130-150 km/h (dreispurig). Alle Autobahnen sind gebührenpflichtig. Wer rechnen muss, sollte die mehrspurigen Staatsstraßen strade statali (SS) benutzen, die gebührenfrei sind und auf denen man recht schnell vorankommt. Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf diesen Straßen beträgt 110 km/h. Strade bianchi , kleinere Landstraßen, gibt es zuhauf in der Umgebung von Venedig. Wer auf ihnen unterwegs ist, stößt auf so manche schöne Häuser und mittelalterliche Städtchen. In Ortschaften ist die Geschwindigkeitsbegrenzung 50 km/h.

Es besteht Anschnallpflicht für Fahrer und Beifahrer, bei Missachtung ist auf der Stelle ein Bußgeld zu entrichten. Alkoholkontrollen werden häufig durchgeführt und bei Alkohol am Steuer drohen heftige Strafen; die Promillegrenze beträgt 0,5. Die Bußgelder folgen EU-Richtlinien und sind äußerst hoch. Das Mindestalter zum Autofahren ist 18 Jahre. Fahrer aus dem außereuropäischen Ausland benötigen einen Internationalen Führerschein. EU-Bürger, die mit ihrem eigenen Fahrzeug reisen, sollten die grüne Versicherungskarte ( Carta Verde ) mit sich führen. Weitere Auskünfte erteilt der Automobile Club Italiana (ACI) (Tel: (06) 44 91 11 5 oder (803) 116 — 24-Std.-Info-Hotline).

Fahrzeiten

Von Mailand: 2 Std.; von Bologna: 3 Std.; von Rom: 5 Std.

Reisebusverbindungen

Internationale Fernreisebusse fahren vom Eurolines - Büro (Tel: (041) 38 36 71. Internet: www.eurolines.com ) an der Piazzale Roma zu Zielorten in ganz Europa, u. a. nach Köln, Frankfurt, London, Amsterdam und Paris. ATVO (Tel: (041) 21 59 45 23. Internet: www.atvo.it ) bietet Linienbusverbindungen zu den Städten Treviso, Verona, Padua und Mailand an. Alle Busse fahren an der Piazzale Roma ab. Es gibt keinen eigentlichen Busbahnhof in der Stadt und Busreisende sollten die Einrichtungen des Bahnhofs nutzen.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda